Das sind unsere Experten: Interview mit Julia Neitz


Steckbrief

Name: Julia Neitz

Alter: 26 Jahre

Wohnort: Leipzig

Expertenthema: Mentale Gesundheit & Achtsamkeit bei Kindern, Wassersport, Calisthenics


Hey Julia, magst du dich kurz vorstellen, bitte?


Mein Name ist Julia Neitz und ich bin 26 Jahre alt. Nachdem ich an der Universität Leipzig Grundschullehramt studiert habe, starte ich diesen Sommer in mein Referendariat. Ich war lange Leistungssportlerin und auch heute ist Bewegung ein wichtiger Teil meines Lebens. Ich beschäftige mich schon seit einigen Jahren mit Persönlichkeitsentwicklung, Achtsamkeit und Meditation und habe neben meiner Lehrertätigkeit noch einige andere Projekte, die ich mit Leidenschaft verfolge.


Welche Rolle spielt körperliche Aktivität in deinem Leben?


Für mich spielt körperliche Aktivität eine sehr wichtige Rolle im Leben. Einerseits macht es mir viel Spaß, mir körperlich neue Ziele zu stecken, an diesen zu arbeiten und sie zu erreichen. Andererseits kann ich während körperlicher Aktivität sehr gut abschalten und meinen Geist erholen. Zumal ich weiß, wie wichtig körperliche Aktivität auch langfristig für meine Gesundheit ist.


In welchem Alter hast du mit Training angefangen und in welchem Format?


Ich habe mit 6 Jahren angefangen Kanu – Slalom zu trainieren und das war der Beginn meiner wirklich regelmäßigen Trainingslaufbahn, die sich dann so entwickelte, dass ich im Alter von 14 Jahren auf die Sportschule wechselte und Kanu-Slalom als Leistungssport, bis ich 18 Jahre alt war, betrieb.


Was hast du dabei über dich selbst gelernt?


Ich habe dabei gelernt, dass ich mehr erreichen kann als ich mir selbst manchmal zutraue und dass es wichtig ist, immer an sich selbst zu glauben und nicht aufzugeben.

Aber ganz besonders durfte ich Pünktlichkeit, Disziplin & Ehrgeiz entwickeln. Diese Fähigkeiten unterstützen mich auch heute noch in meinem alltäglichen Leben.


Was ist deine Lieblingssportart oder -trainingsart?


Das ist eine schwierige Frage, da ich immer mal meine Trainingsformen wechsele und mir Abwechslung in meiner körperlichen Aktivität sehr wichtig ist. Dennoch liebe ich nach wie vor Wassersportarten. Dabei insbesondere das Paddeln im Wildwasser oder auch Stand-up Paddling, auch wenn ich leider nur selten dazu komme diese Sportarten zu betreiben. Außerdem habe ich mein Herz für Calisthenics entdeckt. Ich trainiere gern im Freien und mit meinem eigenen Körpergewicht, aber kombiniere dies auch gern mit Training im Fitnessstudio. Auch Laufen gehört mittlerweile zu einer meiner Lieblingssportarten, da ich es überall ganz leicht machen kann.


Seit wann bist du bei Project Childfit dabei?


Ich bin seit Januar 2022 bei Project Childfit dabei.


Was hat dich damals überzeugt, Teil von Project Childfit zu werden?


Das Konzept von Project Childfit ist einzigartig und durch meinen Beruf als Grundschullehrerin vereint Project Childfit meine Leidenschaft mit Kindern zu arbeiten und sie zu unterstützen mit dem Aspekt des Trainings und der körperlichen Tätigkeit.

Die Message von Project Childfit ist unfassbar wichtig für gesunde Kinder und deren Zukunft – davon bin ich gern ein Teil!


Welche Vision hast du für Project Childfit?


Ich wünsche mir, dass Project Childfit deutschlandweit richtig groß und bekannt wird, dass viele Kinder und Eltern erreicht werden und dass das Thema „körperliche Aktivität“ als selbstverständlich aber auch absolut notwendig im Alltag unserer Kinder angesehen wird.


Was möchtest du den Lesern mit auf den Weg geben?


Bewegung und körperliche Aktivität sind so wichtig! Sie helfen nicht nur unseren Körper gesund und fit zu halten, sondern tragen auch zu mentaler Gesundheit essenziell bei. Es gibt so viele verschieden Sportarten und Möglichkeiten sich zu bewegen, dass es auch so spannend sein kann, ganz verschiedene Dinge auszuprobieren, um sich für sich Aktivitäten zu finden, die Freude bereiten.


Vielen Dank Julia und schön, dass du dabei bist!


Ein Interview von Svenja Kinder und Julia Neitz

42 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
Design ohne Titel (2).jpg